Hinter diesem Begriff kann sich Vieles verbergen.

Unsere Zucht ist eine Hobbyzucht die aus Liebhaberei zu dieser Rasse entstanden ist.

Die Anforderungen die der VDH und der Tierschutz an uns Züchter stellt, ist das mindeste was wir leisten möchten.

Unser Ziel ist es gesunde, wesensstarke, rassetypische Hunde, die eine möglichst große Chance auf ein langes Leben haben, zu züchten. Das fängt an bei der Paarung von absolut gesunden Eltern, deren Herkunft über 4 Generationen eindeutig nachgewiesen ist, über die Ernährung und veterinäre Kontrolle der Mutter, bis zur verantwortungsbewussten Aufzucht der Jungtiere.

Wir züchten nur, wenn wir dies zeitlich auch sicherstellen können.

Der Ort, an dem unsere Welpen das Licht der Welt erblicken, ist ein Raum in unserem Wohnhaus.

B (15)

Geräusche, Stimmen, angemessener Kontakt, mit Menschen allen Alters, das Bellen der anderen Hunde werden von den Kleinen vom 1. Tag an wahrgenommen. Die Mutter hat immer Zugang zu den Welpen und immer die Möglichkeit sich Erholung abseits der Wurfkiste zu suchen. Dies ist auch der Fall, wenn die Welpen nach ca. 4 Wochen in den partiell wettergeschützten Außenbereich wechseln. Zunächst stundenweise, später auch länger. Sie spielen, buddeln, klettern, baden in Bällchen, aber meistens schlafen sie. Auch wenn unsere Berner im Haus, im Kreise der Familie leben, Berner lieben es draußen zu sein.

Anfangs übernimmt die Mutter komplett die Versorgung der Welpen und die Entsorgung derer Exkremente. Dennoch wird die Fütterung von uns überwacht und dafür gesorgt, dass keines der Welpen zu kurz kommt. Beim späteren Zufüttern, kommt nur ausgesuchte Welpen und Junghundenahrung in Frage, die auch für große Rassen geeignet ist. Das regelmäßige entwurmen, impfen bis zur Wurfabnahme ist selbstverständlich. So selbstverständlich ist es für uns auch, das wir nur Welpen abgeben die zu diesen Zeitpunkt gesund und kräftig genug sind den behüteten Bereich ihrer Mutter und des Geschwisterrudels zu verlassen.

In dieser Zeit, in der uns Aufwand und Kosten nie zuviel sind, bauen wir eine große Bindung zu den Kleinen auf und hoffen immer ein gutes Händchen bei der Auswahl unserer Welpenkäufer zu haben. Mit der Abgabe übergeben wir sehr viel Verantwortung und bringen den zukünftigen Besitzer ein hohes Maß an Vertrauen entgegen. Vertrauen das die Mutterhündin auch in uns hat. Im Gegenzug erwarten wir von unseren Käufern Ehrlichkeit und die Bereitschaft diese Verantwortung zu tragen.

Auch wenn es nur wenige Berner sind die wir auf diese Weise an andere Bernerfreunde abgeben, so hoffen wir, dass damit weniger Welpen gekauft werden, die unter unwürdigen Bedingungen aufgezogen wurden.

A (32)